Akupunktur

Es gibt verschiedene Arten der Akupunktur: 

(Körper-) Akupunktur:

Einstiche mit sterilen Stahlnadeln an genau festgelegten

Hauptpunkten, die spontan – oder druckschmerzhaft sein können, bei funktionellen

reversiblen Erkrankungen oder Störungen zu diagnostischen und/oder therapeutischen Zwecken.

In der Augenheilkunde werden gewöhnlich 10 bis 15 Sitzungen geplant, abhängig vom vorhandenen Disharmoniemuster.

Ohrakupunktur:

Drucksensible, elektrisch meßbare Punkte der Ohrmuschel werden zur Diagnostik und zur Behandlung mechanisch oder elektrisch gereizt. Man unterscheidet die Schule nach Nogier (französische Schule) von der chinesischen Schule.

Letztere entstammt nicht der altchinesischen Medizin, sondern wurde erst in den letzten 30 Jahren in das bestehende Medizinsystem integriert.

Laser – Akupunktur:

Lasergeräte mit Stärken von 2 bis 20 Watt zur Bestrahlung der Akupunkturpunkte als Nadelersatz und zur Flächenbehandlung veränderter Hautareale.

Schädelakupunktur:

Sonderform; die wichtigsten Punkte liegen am Schädel auf einer Linie über der gedachten Projektion des motorischen Kortex.

 akupunktur

 

 

Klicken Sie auf einen der Überbegriffe, um weitere Informationen zu erhalten.